3. Staffel Banner Haus des Geldes

Die 3. Staffel von Haus des Geldes ist da – und ich bin begeistert

Die besten Diebe Spaniens sind zurück – und sie sind wütend.

Seit dem 19. Juli ist auf Netflix die dritte Staffel der spanischen Erfolgsserie Haus des Geldes verfügbar. Darin treffen wir erneut auf den Professor und seine Verbrecherbande.

Spoilerwarnung: Dieser Artikel enthält leichte Spoiler zur Serie.

Diebe auf Befreiungsmission

Zwei Jahre sind seit dem Überfall auf die Banknotendruckerei vergangen. Die überlebenden Verbrecher verstecken sich auf der halben Welt paarweise vor der Polizei und geniessen ihren erbeuteten Reichtum. Auch Tokio und Rio haben eine wundervolle Zeit auf einer paradiesischen Insel. Doch Tokio kann mit dieser Ruhe nicht mehr umgehen und trennt sich deshalb von Rio, um das Inselleben gegen die Abenteuer einer Grossstadt zu tauschen.

Die beiden bleiben in Kontakt, sind jedoch zu unvorsichtig und so wird Rio schliesslich gefangen. In ihrer Verzweiflung wendet sich Tokio an den Professor, der seinerseits zusammen mit der ehemaligen Inspectora Raquel Murillo in Thailand lebt.

Dali-Masken in Haus des Geldes
Die Masken sind zurück | Bild: Netflix

Rios Befreiung hat ab jetzt oberste Priorität und das Team wird erneut zusammengerufen. Gemeinsam beginnen sie, einen neuen Plan des Professors durchzuziehen, den er vor Jahren gemeinsam mit seinem Bruder Berlin entwickelt hat. Ihr neues Ziel ist die Staatsbank von Spanien, dhauoch diesmal geht es den Dieben nicht nur um das Geld. Denn in der Bank verbirgt sich ein weitaus wichtigeres Druckmittel, das ihnen den entscheidenden Vorteil für Rios Befreiung verschaffen kann. Doch das Team rund um den Professor bekommt es mit einer starken und brutalen Gegenspielerin zu tun, für die der Tod der Verbrecher das oberste Ziel zu sein scheint.

Tolle Fortsetzung mit erweitertem Cast

Erneut bietet Haus des Geldes mit seiner dritten Staffel ein wahres Feuerwerk an Action und Spannung. Die neue Staffel unterscheidet sich zwar storymässig nicht grossartig von den zwei vorherigen, trumpft aber dennoch auf. Der Cast der Diebe wurde um einige neue Charaktere erweitert, allen voran sind der Schweisser Bogota und der eiskalte Stratege Palermo neu dabei. Inspectora Murillo, die sich ebenfalls einen Städtenamen als Decknamen ausgesucht hat, erweist sich nun auch als wertvolles Mitglied der Gruppe und die ehemalige Geisel Monica entpuppt sich unter ihrem Decknamen Stockholm als ausgezeichnete Bankräuberin.

Telefonat Haus des Geldes
Bild: Netflix

Die erwähnte Spannung steigert sich während den acht Folgen zunehmend und endet mit einem starken Ende. Besonders gefallen haben mir aber die Rückblenden, die meist die Entwicklung dieses neuen Plans durch den Professor, Berlin und Palermo näher beleuchten. Dadurch wird die Story sehr vielschichtig, auch erhalten nun noch mehr der Charaktere eine Hintergrundgeschichte.

Haus des Geldes war für mich eine der grossartigsten Serien-Entdeckungen in jüngster Zeit und auch die dritte Staffel konnte meinem Anspruch absolut gerecht werden. Erneut bekommen wir eine unglaublich gute Geschichte rund um das Team der Bankräuber. Auf Durststrecken, wie sie einige Male in den ersten beiden Staffeln vorgekommen sind, wartet man nun vergebens. Eine wahrhaft tolle Fortsetzungen, die für alle Fans absolute Pflicht ist.