Sandra Hueller Cilian Murphy Margot Robbie und Emma Stone aus Oscarfilme 2024

Oscarfilme 2024: Diese Streifen könnten gewinnen…

Noch sechsmal schlafen und dann ist bekannt, welche Filme bei den Oscars abgeräumt haben. Momentan gilt Oppenheimer als Spitzenreiter. So hat er nicht nur bei den Golden Globes, den BAFTA- sondern auch bei den SAG-Awards ordentlich abgeräumt. Das sind alles Anzeichen dafür, wer die beliebteste Trophäe der Filmbranche gewinnen könnte. Die Vergangenheit hat aber auch Ausnahmen aufgezeigt. Wer sich bis jetzt noch nicht gross darüber informiert hat, wer alles nominiert ist, findet es hier heraus. Wir haben für euch eine kleine Auswahl mit ein paar der Oscarfilme von 2024 zusammengestellt.

Die Oscarfilme 2024 mit den meisten Nominationen

Killian Murphy aus Oppenheimer
Bild: © 2023 Universal Studios. All Rights Reserved.

Oppenheimer

Das Biopic über den Vater der Atombombe, realisiert von Inception-Regisseur Christopher Nolan. In einer Anhörung gegen die Entziehung seiner Sicherheitsfreigabe blickt der Physiker Robert Oppenheimer auf sein Werk zurück. Während des Zweiten Weltkriegs beauftragte ihn Lt. Leslie Groves Jr. mit der Arbeit am streng geheimen Manhattan-Projekt. So konstruierte Oppenheimer gemeinsam mit Kenneth Bainbridge, Richard Feynman, George Kistiakowsky, Hans Bethe, Edward Teller, Ernest Lawrence und Niels Bohr in der Wüste von Los Alamos (New Mexico) die erste Atombombe. Eine Waffe, welche den Lauf der Geschichte für immer verändert. Daneben wird auch das Leben Oppenheimers sowie seiner Familie beleuchtet – und sein Austausch mit Albert Einstein und weiteren Meistern der Physik.

Neben Barbie war Oppenheimer das Kinohighlight des Sommers 2023. Ein paar Fans meinten sogar, dass es der Avengers-Film für Physiker wäre. Eher unfreiwillig entstand das Phänomen Barbenheimer, das den Trend zuerst Barbie und dann Oppenheimer im Kino zu schauen beschreibt. Die Crew um Oppenheimer kann sich über 13 Nominationen freuen und führt das Feld der Nominierten klar an. Bei den BAFTAs gab es 7 Preise und bei den SAG-Awards 3 Trophäen, darunter für die beste männliche Haupt- und Nebenrolle sowie fürs Ensemble.

Emma Stone und Mark Ruffalo in Poor Things_Oscarfilme 2024
Bild: © Searchlight Pictures. All Rights Reserved.

Poor Things

Poor Things handelt von der jungen Frau Bella, die von Dr. Godwin Baxter von den Toten zurückgeholt wird. Allerdings passt ihr geistiger Zustand bei weitem nicht zu ihrem Körper. Gemeinsam mit seinem Assistenten Max untersucht Godwin sein Experiment und dokumentiert ihre Entwicklung. Dadurch kommen sich Max und Bella näher. Als jedoch der zwielichtige und liebesbedürftige Anwalt Duncan Wedderburn auftaucht und Gefallen an der Schönheit findet, nimmt er sie mit auf eine Reise durch Europa. Allerdings rechnet er nicht damit, dass sich Bella weiterentwickelt und sich immer mehr Gedanken über Vorurteile, Gerechtigkeit, Unabhängigkeit sowie Emanzipation macht.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alasdair Gray und wurde von Yorgos Lanthimos inszeniert. Nach dem Erfolgsfilm The Favourite arbeitet er erneut mit Emma Stone zusammen, die nicht nur die Hauptrolle übernahm, sondern den Film auch noch gleich mit produzierte. Uraufgeführt wurde Poor Things an den Filmfestspielen von Venedig, wo er sogleich mit dem Hauptpreis, dem Goldenen Löwen, ausgezeichnet wurde. Das Team um Poor Things kann sich Hoffnungen auf 11 Oscars machen, darunter auch in den Hauptkategorien. Bei den SAG-Awards ging er leer aus, bei den BAFTAs konnte er jedoch in den technischen Kategorien abräumen. Ob das bei den Oscars auch so ein wird? Emma Stone werden die grössten Chancen zugerechnet, sie konkurriert allerdings mit Lilly Gladstone um den Oscar für die Hauptrolle.

Leonardo DiCaprio und Robert DeNiro in Killers of the Flower Moon_Oscarfilme 2024
Bild: © 2023 Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Killers of the Flower Moon

In den 1920er-Jahren werden Mitglieder des indianischen Stammes der Osage im Bundesstaat Oklahoma ermordet, nachdem auf ihrem Land Öl gefunden worden ist. Das löst eine gross angelegte Untersuchung einer völlig neuen Polizeieinheit, dem FBI, aus. Tom White, ein ehemaliger Texas Ranger und Gesetzeshüter der alten Schule, leitet die Ermittlungen für die neue Bundesbehörde und stösst bald in ein Wespennest aus Korruption und Mord.

Bei der sechsten Zusammenarbeit zwischen Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio handelt es sich um einen Western-Krimi-Film, der bei den letzten internationalen Filmfestspielen von Cannes Premiere feierte. Berücksichtigt wurde Killers of the Flower Moon in 10 Kategorien und ist somit auf Platz drei der Oscarfilme von 2024. Lilly Gladstone gilt neben Emma Stone als heisse Anwärterin auf den Hauptdarstellerinnen-Oscar. Zuletzt gewann sie den Preis bei den SAG-Awards.

Margot Robbie als Barbie vor dem Spiegel in Barbie
Bild: © 2023 Warner Bros. Entertainment Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Barbie

Der Realfilm erzählt die Geschichte von Barbie, die mitsamt ihrer vielen anderen gleichnamigen Gefährtinnen und deren Begleitern, den Kens im Barbieland einem makellosen Leben nachgeht. Geprägt vom immer gleich perfekt routinierten Tagesablauf, kommt sie eines Tages allerdings aus ihrem Rhythmus. Die Plastikfassade beginnt nämlich zu bröckeln, als Barbie von Selbstzweifeln und Ängsten geplagt wird. So begibt sie sich gemeinsam mit Ken in die reale Welt. Dort angekommen, müssen sie schnell lernen, in der alles andere als perfekten Realität zurechtzukommen. Das Ziel für Barbie ist es dabei, ihre Spielgefährtin zu finden, um Barbieland vor der drohenden durch ihr ausgelösten Trostlosigkeit zu retten. Ihre Reise wird dabei allerdings schnell zu einer Sinnsuche nach ihrer eigenen Identität. Und da wäre noch Ken, der seine eigenen Pläne verfolgt…

Neben Oppenheimer war Barbie das Kinohighlight des Sommers 2023. Die beiden Filme lockten das Publikum massenweise ins Kino, um Barbenheimer zu zelebrieren. Viele Kinofans trugen bei den Vorführungen des Puppenfilms sogar pinke Kleidungsstücke. Barbie erhielt 8 Oscar-Nominationen, wobei die Regisseurin Greta Gerwig und Barbie-Hauptdarstellerin Margot Robbie nicht berücksichtigt wurden. Allerdings sind gleich zwei der Musical-Songs aus dem Film nominiert.

Bradley Cooper und Carey Mulligan aus Maestro
Bild: Netflix

Maestro

Maestro erzählt das nicht einfache öffentliche und private Leben des Komponisten Leonard Bernstein. Der Mann, der als einer der grössten Komponisten und Dirigenten aller Zeiten gilt, hatte eine komplexe romantische Beziehung zu seiner Frau Felicia. Die beiden teilten dreissig Jahre ihres gemeinsamen Lebens und hatten drei Kinder. Felicia war sich jedoch der vielen Abenteuer ihres Mannes mit anderen Männern bewusst. Ihre Beziehung, in der bald schon beide ausserehelichen Affären haben, wird dadurch immer wieder auf die Probe gestellt, bis Felicia, aber auch Leonard nach und nach daran zugrunde gehen.
In Maestro spielt Bradley Cooper nicht nur die Hauptrolle, sondern führte auch noch Regie. Dabei handelt es sich nach dem Remake A Star is Born um die zweite Regiearbeit. Das Biopic des Westside Story-Schöpfers Leonard Bernstein konnte 7 Nominationen für sich verbuchen. Somit landet Maestro auf Platz 5 von unserer Auswahl der Oscarfilme von 2024.

Vergessen, wer das letzte Jahr gewonnen hat? Hier findet ihr es heraus…

Jeffrey Wright aus American Fiction
Bild: Orion Pictures Corporation / Amazon Prime

American Fiction

American Fiction basiert auf  dem Roman Erasure von Percival Everett (dt. Titel: Ausradiert). Der Satirefilm stellt einen angesehenen afroamerikanischen Hochschullehrer in den Mittelpunkt. Dieser veröffentlicht mit Absicht unter Pseudonym eine Erzählung, die alle stereotypen Schwarzen-Klischees vereint und ihn zum erfolgreichen Romanautor werden lässt, allerdings auch einen Gewissenskonflikt mit sich bringt. In der Hauptrolle ist Westworld-Star Jeffrey Wright zu sehen, der sich über den Hauptdarsteller-Oscar freuen könnte. Insgesamt ist American Fiction für 5 Academy Awards nominiert.

Sandra Hueller aus Anatomie eines Falls
Bild: Filmcoopi (Carole Bethuel)

Anatomie eines Falls

Das Schriftstellerpaar Sandra und Samuel lebt mit seinem Sohn Daniel abgelegen in den Bergen bei Grenoble. Während Sandra beruflich erfolgreich ist, hat Samuel seit Jahren mit einer Schreibblockade zu kämpfen. Als der sehbehinderte Daniel eines Tages von einem Spaziergang mit seinem Blindenhund Snoop zurückkehrt, stösst er auf seinen regungslosen, blutüberströmten Vater im Schnee. Dieser war offenbar vom Balkon gestürzt, als er Ausbauarbeiten durchgeführt hatte. Eine Untersuchung wird eingeleitet und Sandra wegen Mordes an ihrem Mann angeklagt. Doch es bestehen Zweifel: War es Mord oder Selbstmord? 

Anatomie eines Falls (franz. Anatomie d’une chute) wurde von Justine Triet realisiert und  gewann die Goldene Palme an den Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Seit diesem Erfolg hat das Drama viele Nominationen für die wichtigsten Filmpreise erhalten. Zuletzt gewann Sandra Hüller sowohl den César-Award als auch den europäischen Filmpreis für die beste Hauptrolle. Für diese Kategorie ist Hüller auch bei den Oscars nominiert. Anatomie eines Falls hat Chancen auf insgesamt 5 Oscars.

Paul Giamatti Dominic Sessa und Daine Joy Randolph aus The Holdovers_Oscarfilme 2024
Bild: © 2023 Universal Studios. All Rights Reserved.

The Holdovers

Neuengland im Dezember 1970: Im Elite-Internat Barton Academy betreut der unbeliebte Lehrer Mr Hunham die unglücklichen Schüler, die nicht wissen, wo sie die Weihnachtsfeiertage verbringen sollen. Er selbst hat keine Famile und übernimmt deswegen den Job. Nach ein paar Tagen ist nur noch der 15-jährige Schüler Angus übrig. Zu Paul und Angus gesellt sich die Chefköchin Mary. Ihr eigener Sohn ist kürzlich im Vietnamkrieg gefallen und daher kümmert sie sich um die Söhne des Internats. Diese drei sehr unterschiedlichen Schiffbrüchigen bilden eine unwahrscheinliche Weihnachtsfamilie, die während zwei sehr verschneiten Wochen in Neuengland komische Missgeschicke erlebt. 

Die Komödie mit  Paul Giamatti und Da’vine Joy Randolph ist für 5 Oscars nominiert und hat bereits bei den Golden Globes und bei weiteren Verleihungen abräumen können. Giamatti liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Oppenheimer-Darsteller Murphy. Da’vine Joy Randolph könnte den Nebendarstellerinnen-Oscar mit nach Hause nehmen. Hat die Only Murders in the Building-Schauspielerin doch vor kurzem den SAG-Award gewonnen und gilt als Favoritin.

Sandra Hueller und Christian Friedel aus The Zone of Interest
Bild: Filmcoopi

The Zone of Interest

Hedwig und NS-Kommandant  Rudolf Höss leben mit ihren Kindern in einem Traumhaus – umgeben von einem idyllischen Garten und einem malerischen See. Doch direkt hinter der Gartenmauer ihres prächtigen Hauses befindet sich das Konzentrationslager Auschwitz.  Von gelegentlichen Schreien, Schüssen und Ofengeräuschen lassen sie sich nicht beirren. Als Rudolf nach Oranienburg versetzt werden soll, droht das mühsam aufgebaute Familienidyll zu zerbrechen…

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von US-Autor Martin Amis und wurde am Cannes Filmfestival 2023 mit dem Grossen Preis der Jury ausgezeichnet. In der Hauptrolle ist neben Christian Friedel auch Sandra Hüller zu sehen. Das Team um Regisseur Jonathan Glazer hat die Chance auf 5 Oscars.

Diese Oscarfilme 2024 sind ebenfalls nominiert

3 Nominationen

Napoleon

Je 2 Nominationen

The Creator, Mission: Impossible – Dead Reckoning Teil Eins, Nyad, Past Lives – In einem anderen Leben , Die Schneegesellschaft

Welche dieser Oscarfilme der Saison 2024 habt ihr bereits gesehen?