Libuse Safránková aus Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel- Ein Film für die ganze Familie

Weihnachten ist ganz nah und der vierte, und damit auch letzte, Adventssonntag dieses Jahres ist da. Wir stellen euch den ultimativen Weihnachtsfilm vor, den ihr jedes Jahr sehen sollt! Der Märchenfilm Drei Haselnüsse für Aschenbrödel aus dem Jahre 1973 ist schon längst zu einem der bekanntesten Märchenverfilmungen im deutschsprachigen Raum geworden. Sie ist eine Verfilmung des berühmten Grimm-Märchens Aschenputtel. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit, läuft der Film auf nahezu allen deutschsprachigen Fernsehsendern mindestens einmal. Er gehört wie die Filme der Sissi-Trilogie und die Kevin allein zu Haus-Filme zu den Kultfilmen an Weihnachten. So soll er auch dieses Jahr wieder auf unseren Bildschirmen laufen. Weiter unten findet ihr die Sendetermine.

Ein klassisches Wintermärchen

Das junge Mädchen Aschenbrödel, gespielt von Libuše Šafránková, verrichtet auf einem Gutshof praktisch den ganzen Haushalt. Von ihrer Stiefmutter, gespielt von Carola Braunbock, und derer Tochter Dora, gespielt von Dana Hlaváčová, wird sie wie Dreck behandelt- genau wie alle anderen Mitarbeitenden. Seit dem Tod ihres Vaters ist die böse Stiefmutter Herrin des Gutshofes. Bei ihrem Pferd Nikolaus und dem Hund Kasperle findet Aschenbrödel Zuflucht. Auch ihrer Eule Rosalie vertraut sie sich an, wenn sie verzweifelt oder einfach nur traurig ist.

Eines Tages bemerkt Aschenbrödel auf einem Ausflug mit ihrem Pferd, drei junge Herren im Wald. Die sichtlich adligen Männer jagen und lachen miteinander. Aschenbrödel beobachtet sie und bekommt ihre Aufmerksamkeit. Sie versucht zu fliehen, nicht aber aus Furcht, sondern aus Spielfreude. Das Ganze gleicht in etwa einem Katz-und-Maus-Spiel. Das kecke Mädchen entkommt ihnen, indem sie mit einem ihrer Pferde wegreitet. Was Aschenbrödel jedoch nicht weiss, ist, dass einer der drei Herren der Prinz ist, für welchen seine königlichen Eltern eine Gattin suchen.

Carola Braunbock und Dana Hlavácováin aus Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel
Die böse Stiefmutter und ihre Tochter terrorisieren Aschenbrödel. | Bild: Jugendfilm-Verleih / ARD / DFF / DEFA / WDR / Icestorm Entertainment

Und die drei Haselnüsse?

Auf der Suche nach geeigneten Mädchen geht das Königspaar mit seinem Tross in den Ländern umher. Sie vergeben Einladungen zu einem Ball auf dem Schloss, wo ihr Sohn der Prinz, gespielt von Pavel Trávníček, besonders viele mögliche künftige Königinnen kennenlernen sollte. Es gelingt der Stiefmutter von Aschenbrödel, eine Einladung für ihre Tochter zu erhalten. Etwas später bekommt Aschenbrödel durch einen Glücksfall drei verzauberte Haselnüsse.

Aschenbrödel bewahrt die Haselnüsse in einer kleinen Schachtel bei der Eule Rosalie auf. Mithilfe jeder einzelnen Nuss, kann sich Aschenbrödel augenblicklich einen Wunsch in Erfüllung gehen lassen. Der erste Wunsch ist ein Jagdgewand. Sie trifft bei ihrem Ausflug im Jagdgewand wieder auf die drei Herren und kann ihre Schiesskünste beweisen. Sie gewinnt sogar eine Wette, doch sie wurde nicht wiedererkannt. Die zweite Haselnuss bringt ihr ein Ballkleid. So geht sie verschleiert auf den Ball und wird von niemandem erkannt. Im Gegensatz zu allen anderen auf dem Ball anwesenden Frauen, weckt sie im Prinzen das Interesse. Er tanzt mit ihr und alle anderen beneiden und bewundern sie zugleich. Nach Mitternacht verlässt Aschenbrödel den Ball und verliert dabei ihren Schuh auf der Treppe am Ausgang.

Der Prinz sucht daraufhin eifrig nach der Dame, die ihren Schuh verlor, indem ihn vielerlei Frauen anprobieren sollen. Doch keiner passt der Schuh. Bekommt Aschenbrödel die Chance, dem Prinzen zu beweisen, wer sie wirklich ist? Und welchen Wunsch geht mit der dritten Haselnuss in Erfüllung?

Pavel Trávnícek aus Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel
Findet der Prinz seine zukünftige Prinzessin? | Bild: Jugendfilm-Verleih / ARD / DFF / DEFA / WDR / Icestorm Entertainment

Eine passende Titelmelodie wird zum Ohrwurm

Die Musik in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel verleiht den Bildern etwas noch märchenhafteres. Zum Beispiel in dem Moment, in dem die Tauben Aschenbrödel helfen, eine Hausarbeit zu erledigen. Diese kann allerdings eher als Strafe betrachtet werden. Wie bei allen Filmen ist die Musik notwendig und man assoziiert die Streifen dann jeweils damit. Dem Komponisten ist es so gelungen, dieses Meisterwerk optimal zu ergänzen. Mit schlechter Musik kommt schliesslich kein guter Film aus. Die Melodien waren, und sind noch heute, so beliebt, dass es zahlreiche Neuinterpretationen gibt. Wie zum Beispiel die von Ella Endlich.

Eine spannende Hintergrundinfo zu Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Zuallererst war es geplant, den Film im Sommer zu drehen. Doch aufgrund der Filmauslastung im Sommer, wollte die deutsche Film AG (DEFA), dass ihre Mitarbeiter auch im Winter beschäftigt sind. Trotzdem gab es anscheinend nicht immer genügend Schnee, sodass mit Kunstschnee gearbeitet werden musste, welcher zum Teil aus Fischmehl angefertigt worden war. Wir können froh sein, dass der Schnee im Film sicher auch dazu beitrug, dass er zu einem Weihnachtsklassiker wurde.

Und wenn sie nicht gestorben wäre, dann lebte sie noch heute…

Die Schauspielerin Libuše Šafránková stammte aus der Tschechoslowakei und wurde durch Drei Haselnüsse für Aschenbrödel berühmt. Danach spielte sie noch in einigen Filmen mit, welche aber vor allem in ihrer Heimat mehr oder weniger bekannt waren. Nun starb sie aber dieses Jahr 68-jährig an Lungenkrebs. Sie wird uns jedoch als Aschenbrödel in Erinnerung bleiben, so wie sie den meisten bekannt ist. Es gibt so einige bestimmte Filmklassiker, die man kennen muss, und dazu gehört auch Drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Es ist ein wunderbarer Film, den ich allen empfehle.

Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel Zaubernüsse
Ob die magischen Nüsse Aschenbrödel helfen können? | Bild: Jugendfilm-Verleih / ARD / DFF / DEFA / WDR / Icestorm Entertainment

Wo findet ihr Drei Haselnüsse für Aschenbrödel?

Mo 20. Dezember
3:35–4:55 hr-Fernsehen

Fr 24. Dezember
8:20–9:40, ORF 1
12:10–13:35, Das Erste
16:05–17:30, NDR
16:35–18:00, SRF 1
18:50–20:15, One
20:15–21:35, WDR

Sa 25. Dezember
09:55–11:15, Das Erste
16:10–17:30, MDR

So 26. Dezember
13:10–14:40, SRF 1
16:40–18:00, SWR

Sa 1. Januar
14:30–15:55,rbb

So 2. Januar
12:00–13:25,KiKA

Do 6. Januar
08:05–09:30, BR Fernsehen

Falls keiner dieser Sendetermine für euch in Frage kommt, findet ihr Drei Haselnüsse für Aschenbrödel jederzeit auf Netflix.